Altersvorsorge 2020

In der Frühjahrssession im März 2017 haben National- und Ständerat die Reform der Altersvorsorge 2020 verabschiedet.

Am 24. September 2017 entscheiden die Stimmberechtigten über die Vorlage. Bei einer Annahme der Vorlage tritt ein Teil der Reform am 1. Januar 2018 in Kraft (Flexibilisierung des Rentenbezugs und schrittweise Erhöhung des AHV-Referenzalters der Frauen von 64 auf 65 Jahre). Ausführliche Informationen zur Reform der Altersvorsorge 2020 und ihren Auswirkungen stellt das Bundesamt für Sozialversicherungen auf dessen Website zur Verfügung.