Krankheit, Unfall oder Arbeitsunfähigkeit

Sind Sie Grenzgänger/-in und Staatsangehörige/-r der Schweiz oder eines EU-/EFTA-Staates? Dann unterstehen Sie dem Versicherungssystem Ihres Beschäftigungslandes – auch wenn Sie in einem anderen Land wohnen.

Anmeldung

Ihre Anmeldung nimmt die Invalidenversicherung des Kantons entgegen, in welchem Sie arbeiten (auch bei selbstständiger Erwerbstätigkeit). Wenn Sie beispielsweise in Deutschland wohnen und im Aargau arbeiten, ist die IV-Stelle des Kantons Aargau zuständig.

Leistungen

Falls Sie in der Schweiz arbeiten, gilt das schweizerische Versicherungssystem. Da sich die gesetzlichen Voraussetzungen in der Schweiz von denjenigen Ihres Wohnsitzlandes unterscheiden, können auch die Leistungen abweichen. Waren Sie zeitweise in einem EU- oder EFTA-Staat versichert, leitet die IV auch die Prüfung eines ausländischen Anspruchs ein.

Beendigung des Versicherungsschutzes / Nachversicherung

Sie unterliegen nicht mehr den schweizerischen Rechtsvorschriften über die IV, wenn Sie Ihre Erwerbstätigkeit in der Schweiz wegen eines Unfalls oder krankheitshalber aufgeben.

Sie haben jedoch weiterhin Anspruch auf Eingliederungsmassnahmen

  • bis zur Zahlung einer Invalidenrente
  • oder bis zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit ausserhalb der Schweiz
  • oder bis zum Bezug von Leistungen der Arbeitslosenversicherung Ihres Wohnsitzstaats.

Der Nachversicherungsschutz ist grundsätzlich zeitlich nicht befristet.

Mein Anliegen

Wie können wir Ihnen helfen? Wir sind gerne für Sie da.
Möchten Sie uns Unterlagen zustellen?
Ganz einfach: Laden Sie diese mit Ihrem Anliegen hoch.

* Pflichtfeld.
** Telefonnummer oder E-Mail angeben.

Kontakt

Ausgleichskasse
SVA Aargau
Kyburgerstrasse 15
5001 Aarau
Tel. +41 62 836 81 81
Fax +41 62 836 81 99

E-Mail: info@sva-ag.ch

Invalidenversicherung
SVA Aargau
Bahnhofplatz 3C
5001 Aarau
Tel. +41 62 836 81 81
Fax +41 62 837 85 09

Öffnungszeiten