AHV-Beiträge

Für Nichterwerbstätige endet die AHV-Beitragspflicht mit dem ordentlichen Rentenalter. Für Männer beginnt dieses aktuell mit 65 Jahren, für Frauen mit 64 Jahren.

Solange Sie erwerbstätig sind, bleiben Sie über das Rentenalter hinaus beitragspflichtig. Sie bezahlen jedoch nur Beiträge für das jährliche Einkommen über 16'800 Franken.

Frühzeitige Pensionierung

Bei einer frühzeitigen Pensionierung zahlen Sie bis zum ordentlichen Rentenalter AHV-Beiträge als nichterwerbstätige Person. Dies gilt auch, wenn Sie eine AHV-Altersrente vorbeziehen. Gerne unterstützt Sie die Ausgleichskasse Ihres Wohnsitzkantons dabei, Ihre AHV-Beitragspflicht zu klären.

Wenn Ihr Ehepartner oder eingetragener Partner erwerbstätig ist und jährlich mindestens 956 Franken an die AHV zahlt, müssen Sie keine Beiträge bezahlen.

Mehr Informationen zur Beitragspflicht von Nichterwerbstätigen finden Sie im Merkblatt «Beiträge der Nichterwerbstätigen an die AHV, die IV und die EO».

 

Häufige Fragen

  • Sind Angestellte im Haushalt weiterhin AHV-pflichtig, wenn sie bereits das ordentliche Rentenalter erreicht haben?

    Für Personen im ordentlichen Rentenalter gilt ein Freibetrag von 1400 Franken im Monat bzw. 16'800.00 Franken im Jahr. Sie zahlen nur Beiträge an die AHV/IV/EO für den Einkommensteil, der den Freibetrag übersteigt. Die Beiträge an die Arbeitslosenversicherung entfallen. Für frühpensionierte Personen gilt der Freibeitrag nicht.

Mein Anliegen

Wie können wir Ihnen helfen? Wir sind gerne für Sie da.
Möchten Sie uns Unterlagen zustellen?
Ganz einfach: Laden Sie diese mit Ihrem Anliegen hoch.

* Pflichtfeld.
** Telefonnummer oder E-Mail angeben.