Hochqualifizierte Fachkräfte finden

Der erfahrene Robotikspezialist Ralf Jentscher wollte nach einem Burn-out wieder in den Arbeitsmarkt einzusteigen - eine Herausforderung. Dank der Unterstützung durch die Invalidenversicherung fand er bei Hilpert electronics AG einen neuen Job. In der Robotikabteilung des Unternehmens kann er seine Erfahrung einbringen und ist heute wieder zufrieden und leistungsfähig. Eine Win-Win-Situation für Ralf Jentscher und seinen neuen Arbeitgeber.

Wegen eines Burn-outs war Ralf Jentscher für längere Zeit arbeitunfähig. In dieser Zeit wurde das Arbeitsverhältnis bei seinem damaligen Arbeitgeber aufgelöst. Für Ralf Jentscher war dies ein herber Rückschlag. Durch sportliche Aktivitäten wie Joggen und Boxen sowie die Unterstützung der Invalidenversicherung fand er den nötigen Halt, um wieder in den Arbeitsmarkt zurückkehren zu können. Bei der Hilpert electronics AG fand der erfahrene Robotikspezialist eine neue Stelle.

Raphael B. Burkart, Geschäftsführer der Hilpert electronics AG, suchte für die neue Robotikabteilung des Unternehmens hochqualifizierte Fachkräfte. Ralf Jentscher erfüllte das gesuchte Profil. Dank einer sorgfältigen Einarbeitung und der schrittweisen Steigerung des Arbeitspensums konnte Ralf Jentscher erfolgreich in seinen neuen Job einsteigen. Für die Hilpert electronics AG war es eine finanzielle Entlastung, dass die Invalidenversicherung in dieser Einarbeitungszeit die Lohnkosten übernommen hat. 

Ralf Jentscher fühlt sich in seinem neuen Team gut aufgehoben. Die Hilpert electronics AG hat mit ihm einen loyalen, leistungsfähigen und gut ausgebildeten Mitarbeiter dazu gewonnen.