Inhalt - Prämienverbilligung

Prämienverbilligung (PV)

Der Kanton Aargau gewährt seinen Einwohnerinnen und Einwohnern in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen Prämienverbilligungen für die obligatorische Krankenpflegeversicherung.

Die antragstellenden Personen müssen bei einem vom Bund anerkannten Versicherer für die gesetzliche Krankenpflege versichert sein und den Wohnsitz am 1. Januar des Anspruchsjahrs im Kanton Aargau haben. 

Massgebend für den Anspruch sind die Steuerfaktoren des aktuellen Anspruchsjahres minus 3 Jahre, das heisst für das Prämienverbilligungsjahr 2018 ist das Steuerjahr 2015 massgebend.

Ordentliches und ausserordentliches Verfahren

  • Ordentliches Anmeldeverfahren: Im Kanton Aargau gilt das Antragsprinzip, d.h. ohne Antrag kein Anspruch. Eine Anmeldung muss jedes Jahr für das Folgejahr erfolgen.

  • Ausserordentliches Meldeverfahren: Meldung von veränderten wirtschaftlichen oder persönlichen Verhältnissen bei laufendem Prämienverbilligungsanspruch.

Auszahlung

Die Auszahlung der Prämienverbilligung erfolgt über die Krankenkasse.
Dadurch reduziert sich die monatlich zu bezahlende Grundprämie im Folgejahr.

 

Fusszeile